Warum mit Bitcoin bezahlen? – Dr. Philipp Giese im Gespräch

in Deutsch D-A-CH3 months ago (edited)

grafik.png

Für den ein oder anderen außen stehenden Beobachter des Krypto-Marktes mag dies überraschend klingen, doch viele Menschen, die Bitcoin besitzen, haben noch nie etwas mit der Währung bezahlt. Selbst unter jenen, die Kryptowährungen nicht nur als Spekulationsobjekt sehen, ist dies keine Seltenheit. Warum? Die Gründe dafür sind vielfältig und reichen von „zu kompliziert“ bis hin zu „keine passende Akzeptanzstelle“.

Wir bei ShopinBit sind der Ansicht, dass es dem langfristigen Erfolg von Kryptowährungen zuträglich wäre, wenn mehr Menschen damit bezahlen würden. Dadurch würde anderen Händlern das Signal gegeben, dass sich die Akzeptanz lohnt, wovon das gesamte Krypto-Ökosystem profitieren würde.

Auf der anderen Seite soll natürlich auch nicht die Bedeutung des „Hodlns“ geschmälert werden, denn Sparen gehört zu einem gesunden Finanzsystem dazu. Die Anreize, die das Fiatgeldsystem gegen das Sparen setzt, sind eine der destruktivsten Wirkungen des alten Systems, zu dem Bitcoin und andere Kryptowährungen die Alternative darstellen.

Um aber gerade den Zahlungsaspekt von Kryptowährungen zu betonen, möchten wir auf unserem Blog jene Menschen zu Wort kommen lassen, die selbst schon Zahlungen mit Kryptowährungen durchgeführt haben. Diese Woche sprachen wir daher mit Dr. Philipp Giese über seine eigenen Erlebnisse mit Krypto-Zahlungen, warum er sie schätzt und was er sich für die Zukunft erwartet.

ShopinBit: Was schätzt du besonders am Zahlungsvorgang mit Kryptowährungen?

Dr. Giese: Gute Frage! Aktuell denke ich vor allem den Reiz, mit einem Geldsystem, welches man selber mitträgt (Ich hoste eine Node) zu arbeiten. Es ist ein Gefühl von Empowerment, welches hier mitschwebt: Geld gehört keiner zentralen Partei, sondern wird von allen in der Bitcoin-Community getragen.

ShopinBit: Kannst du dich an ein interessantes Bitcoin-Zahlungserlebnis erinnern?

Dr. Giese: Das interessanteste war eine rudimentäre IoT-Spielerei: Ein Livestream verfolgte eine Kunstinstallation und mit einer Transaktion konnte man in Echtzeit verfolgen, wie sich was an dieser änderte. Es zeigte sehr gut, wie Kryptowährungen eben weltweit agieren.

ShopinBit: Wo zeigen Krypto-Zahlungen sich von ihrer besten Seite? Online oder im Einzelhandel?

Dr. Giese: Wahrscheinlich in erster Linie online. Bitcoin und andere Kryptowährungen benötigen ein Netz - selbst wenn man mit einem Mesh-Net oder dem Blockstream Satelliten arbeiten würde, wird man in einem Keller, der die mobile Verbindung ins Edge-Netz verbannt, nicht weit kommen. Online können Kryptowährungen auch am meisten ihre Stärken ausspielen und wirklich ortsunabhängig genutzt werden.

ShopinBit: Ist Bitcoin technisch schon für die Massenakzeptanz bereit?

Dr. Giese: An sich denke ich, Ja (ich alter Optimist). Punkt ist, dass man aus den Vorteilen Bitcoins zu oft Nachteile konstruiert. Allein der Vergleich, wie viele Txn/s Bitcoin vs. VISA verarbeiten kann, ist falsch. Bei VISA betrachten wir nur IOUs, die lange Zeit noch umkehrbar sind. Bei Bitcoin ist eine Zahlung, egal wie weit zwei Personen voneinander entfernt sind, egal, wie hoch der Betrag ist, nach ca. einer Stunde so gut wie unumkehrbar. Das kann kein bestehendes Geldsystem! Das Problem, das
einer Massenakzeptanz noch im Weg steht, liegt eher auf dem Application Layer. Sowohl auf Käufer- als auch auf Händlerseite muss Bitcoin so einfach integriert werden, dass Leute eigentlich nicht wissen, dass sie mit der Kryptowährung arbeiten.

ShopinBit: Vielen Dank für das Gespräch!

Falls ihr auch schon Erfahrungen mit Zahlungen per Kryptowährung gemacht habt und diese gerne mit uns teilen wollt, schaut einfach mal in unserer Telegram-Gruppe vorbei: https://t.me/shopinbitde

Das Interview wurde zuerst auf unserer Seite veröffentlicht: https://shopinbit.de/blog/warum-mit-bitcoin-bezahlen-dr.-philipp-giese-im-gespraech

Sort:  

Du hast ein Upvote von mir bekommen, diese soll die Deutsche Community unterstützen. Wenn du mich unterstützten möchtest, dann sende mir eine Delegation. Egal wie klein die Unterstützung ist, Du hilfst damit der Community. DANKE!